One Two
Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen

Expertenworkshop

Mehr Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft – welchen Nutzen haben die Betriebe?

Donnerstag, 5. Dezember 2019, Besprechungsraum DB11 / 0.1.03A, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Wuhanstraße 6, 47051 Duisburg

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Initiativen im Bereich der nachhaltigen Landwirtschaft gestartet. Auch viele Betriebe setzen mindestens einzelne Maßnahmen für mehr betriebliche Nachhaltigkeit um. Neben der staatlichen Förderung unterstützen auch Organisationen Verbände und Handelspartner Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit durch Beratung oder Projekte. Dabei tauchen immer wieder die Fragen auf, welchen Nutzen der landwirtschaftliche Betrieb von einer freiwilligen, übergesetzlichen Leistung hat. Im Expertenworkshop sollen daher die folgenden Fragen beleuchtet werden:
• Welche Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen haben Wissenschaft und Praxis bei der Aktivierung von landwirtschaftlichen Betrieben für freiwillige Maßnahmen in Richtung Nachhaltige Landwirtschaft gemacht?
• Was motiviert landwirtschaftliche Betriebe Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit in ihrem Betrieb umzusetzen?
• Welche Maßnahmen, Wege und Instrumente für mehr Nachhaltigkeit nutzen den landwirtschaftlichen Betrieben? Welche Maßnahmen und Instrumente werden nicht oder wenig genutzt und warum?
• Wie können Instrumente zum Messen und Managen der betrieblichen Nachhaltigkeit zu mehr Nachhaltigkeit in landwirtschaftlichen Betrieben beitragen?
• Welche generalisierbaren Erkenntnisse lassen sich hieraus ziehen bzw. welche weiteren Ideen, Konzepte etc. sind bekannt oder sind vorstellbar?
Ein besonderer Fokus soll dabei auf den Nutzen für den landwirtschaftlichen Betrieb gelegt werden. Hierbei wird sicherlich die monetäre Dimension eine wichtige Rolle spielen. Diese alleine verspricht aber keine gute und ausreichende Ausgangsbasis für eine langfristige Perspektive. Deshalb soll im Workshop der Schwerpunkt auf andere Ansätze gelegt werden.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens zum 28. November 2019 unbedingt erforderlich.

Programm

Anfahrt

 

Artikelaktionen