One Two
Sie sind hier: Startseite Projektbereiche Projektbereich Forschung und Wissenstransfer

Projektbereich Forschung und Wissenstransfer

 

Im Projektbereich Forschung und Wissenstransfer wird ein umfangreiches Forschungsprogramm zu umweltrelevanten Fragestellungen der landwirtschaftlichen Produktion bearbeitet. Hervorzuheben ist der integrierte Ansatz aller Forschungsvorhaben durch deren interdisziplinäre Vernetzung.
Die Forschungsvorhaben haben einen stark anwendungsorientierten Charakter, da mit den Ergebnissen bereits kurz bis mittelfristig Entscheidungshilfen für praktizierende Landwirte und mit der Umweltpolitik befaßte Entscheidungsträger gegeben werden sollen.

Für die Forschungsarbeiten verfügt die Fakultät über die Außenlabore Agrar, Geodäsie, Ernährung (AGE). Die experimentellen Forschungsarbeiten werden jedoch häufig auch in Praxisbetrieben durchgeführt, wobei eine intensive umsetzungsorientierte Zusammenarbeit mit den Landwirten gewährleistet wird.

Die zwischen den verschiedenen Fachbereichen der Fakultät interdisziplinär angelegten Forschungsarbeiten lassen sich folgenden Forschungsbereichen zuordnen.

Forschungsbereiche:

  • Integrierter Landbau
  • Organischer Landbau
  • Boden- und Wasserschutz
  • Extensivierung und Naturschutz
  • Umweltgerechte Tierproduktion
  • Agrar und Umweltökonomie
  • Lebensmittelqualität   
 

Ein großer Engpaß besteht bei der umsetzungsfreundlichen Aufarbeitung und Bereitstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse für landwirtschaftliche Unternehmen und ihre Beratung. Daher umfassen die Aufgaben des Projektbereichs Wissenstransfer und Forschung auch alle Maßnahmen, die im Rahmen der Weiterleitung der umsetzbaren Ergebnisse in die Praxis zu ergreifen sind. Der Transfer des erarbeiteten Wissens von Wissenschaftlern zur Beratung, Praxis und Entscheidungsträgern in der Agrar und Umweltpolitik wurde auf verschiedenen Ebenen durchgeführt und bediente sich unterschiedlicher Instrumente.

Instrumente:

  • Publikationen und Broschüren
  • Wischennschaftliche Fachtagungen
  • Fach- und Pressegespräche
  • Ausstellungen und Messen
     

Adressaten:

  • Wissenschaftler
  • Administration
  • Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung
  • Beratende Intsitutionen
  • Landwirte
 
Artikelaktionen